Diese verdammte rosarote Brille

Du bist jemand der Personen oder neuen Situationen gegenüber vorerst einmal Skeptisch bist. Du glaubst zu erahnen, dass Dich Dein gegenüber über den Tisch ziehen möchte? Bist Du das Gegenteil und findest alles „schön“ und „nett“? Ich war das erstere. Ich bin mit einer rosa gefärbten Brille durchs Leben gelaufen und habe vieles Negativ gesehen. Solange bis ich nachhaltig vom Gegenteil überzeugt wurde. Im Nachhinein ziemlich naiv. Diese Naivität kommt daher, dass ich das Positive gar nicht erkennen wollte. Meine Meinung zu ändern kostete mich jeweils viel Kraft und Durchhaltewillen. Wobei zugegeben ich vorerst jeweils zuwartete, denn vielleicht löst sich das Problem ja ohne mein zutun. Dieser kam jedoch sehr selten und irgendwann musste ich die rosa Brille abziehen und mich selber vergewissern, ob alles so negativ ist. Dabei habe ich mich häufig ertappt, wie „schön“ und „nett“ die Situation bei klarem Blick ist. Denn erst heute – und das ist die Ironie – setzen sich die rosa Momente in einem Blick von der grauen Welt ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.